Filter schließen
Filtern nach:
Unsere Faszien beeinflussen unsere Koordination sowie unsere Reflexe in einem hohen Maß. Sind unsere Faszien verklebt und unflexibel ist auch unsere Koordination, also die Ansteuerung von Körperpartien eingeschränkt.
Viele Menschen kennen das Gefühl der verspannten und angespannten Wadenmuskulatur, sowie Wadenkrämpfe in der Nacht. Der Grund dieser Verspannungen im Wadenbereich kann in den meisten Fällen auf Stress zurückgeführt werden.
Knieschmerzen können unterschiedliche Ursachen haben und treten daher auch in den verschiedensten Situationen auf. Ursache für diese Schmerzen können häufig sportliche aber auch alltägliche Über-, Unter- oder Fehlbelastung sein.
Die Stabilität beim aufrechten Gang entsteht unter anderem durch das Hüftgelenk. Unsere Hüfte hat täglich viel zu leisten und doch wird dieses Kugelgelenk häufig nicht genügend bewegt und / oder einseitig belastet und benutzt.
Der dritte und letzte Blogbeitrag zum Thema Faszien und Ernährung bildet das Thema „Vitamine und Zusatzstoffe“. Was brauchen unsere Faszien und unser Körper wirklich? Sind wir auf Nahrungsergänzungsmittel angewiesen? Das list du im heutigen Beitrag von unserer Ernährungsexpertin Dr. Kathrin Vergin,
In Teil 2 der Blogserie geht es um das Thema: „Übersäuerung“

Damit nach einer Belastung eine gute und schnelle Regeneration unserer Faszien eintreten und sich unser Bindegewebe erneuern kann, sollten wir genügend Nahrung in „guter“ Qualität zu uns nehmen.
Faszien und Ernährung! In unserer neuen 3-teiligen Serie zeigt Dr. Kathrin Vergin, welche Rolle die Ernährung auf unsere Faszien hat und wie wir unsere Faszien und damit unser Bindegewebe optimal und gesund unterstützen können.
Dr. Kathrin Vergin arbeitet als Ernährungsexpertin und Food-Coach in Hamburg und hat mit mehr als 10 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Lebensmittelanalyse und mit mehrjähriger Erfahrung als Coach, 3 verschiedene Schwerpunkthemen im Bereich Faszien und Ernährung zusammengestellt.
Den Auftakt bildet dabei das Thema: „Hydration“
Viele Menschen leiden unter Verspannungen und Schmerzen im Unterarm. Man spricht hier auch vom sogenannten Golfer- bzw. Tennisarm. Dabei ist zu betonen, dass betroffene Personen in vielen Fällen noch nie Tennis oder Golf gespielt haben. Ursache für diese Überlastung im Unterarm ist häufig Stress.
Wenn sich die Sommerzeit langsam dem Ende entgegen neigt, die Tage kürzer und kühler werden und das morgendliche aus dem Bett Aufstehen wieder mühsamer wird, dann will man das warme kuschelige Bett am liebsten gar nicht verlassen.
Das Schultergelenk ist unser beweglichstes Gelenk im Körper. Auf Grund dessen ist die Schulter auch sehr anfällig für Verletzungen und Schmerzen.
Arbeiten findet meist in einer nach vorne, unten gebeugten Haltung statt – Schreibtischarbeit, Produktion, Handy-Haltung usw. Fehlt dann der Haltungs-Ausgleich in nach oben hinten, passt sich der Körper dieser Haltung an.
Viele verbinden mit dem Faszientraining das Rollen mit einem der Relexa-Produkte. Das Rollen an sich ist jedoch nur ein Teil eines ganzheitlichen Faszientrainings.
Die richtige Regeneration nach einem Lauf ist das A und O für jeden Sportler. Wir zeigen in diesem Video, wie Sie Ihren Muskeln mit Hilfe der relexa Faszienrolle Entspannung bieten und so zu einer aktiven Regeneration beitragen können.
Unser musculus psoas (der große Lendenmuskel) ist einer der verstecktesten Muskeln in unserem Körper. Der Muskel entspringt rechts und links im unteren Bereich der Wirbelsäule und verläuft durch den Unterbauch sowie das Becken und endet am oberen Ende des Oberschenkelknochens.
Der Alltag von Hausfrauen ist meist vollgepackt mit Erledigungen und Aufgaben. Taxi für die Kinder spielen, Putzen, Kochen, Wäsche machen, Hausaufgabenbetreuung und immer gute Laune haben.
1 von 5

Newsletter abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei ab 24,90 €
  • 1-3 Werktage Lieferzeit
  • Versand per DHL (auch Packstation)