Leistungssteigerung findet in der Pause statt

Viele Athleten, Fitnessbegeisterte und Hobbysportler vergessen bei ihren tollen Trainingsplänen und Fitnesszielen, dass die Trainingsanpassung nicht während dem Training, sondern in den Pausen, während der Regeneration stattfindet.

Das Training setzt einen Reiz im Körper, der den Körper aktiviert seine Strukturen und physiologischen Prozesse zu verbessern oder zu stabilisieren. Durch reine Trainingssteigerungen werden aber oft keine größeren Erfolge erzielt – im schlimmsten Fall werden die Leistungen sogar schlechter oder es kommt zu Schmerzen und Verletzungen.

Trainieren Sie smart!

Planen Sie Ihre Regenerationsphasen genauso wie Ihre Trainingseinheiten. Nutzen Sie konzentrierte Technikeinheiten (am besten mit einem Trainer) um Ihre Bewegungsabläufe zu ökonomisieren.

Im Leistungssport sind die Trainingsumfänge über die Jahre hinweg explodiert. Doch auch hier stehen nur 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche zur Verfügung.

Aktuell liegt der Fokus in der Trainingswissenschaft auf der Regeneration: Wie wir die Regeneration beschleunigen und unterstützen können. Das Stichwort lautet: aktive Regeneration.

Der Hobbysportler und Freizeitathlet muss ja nicht nur sein Training und vielleicht seine Wettkämpfe am Wochenende, sondern auch seine täglichen 8 Stunden Arbeit regenerieren.

Ich gehe davon aus, dass ca. 80% der ambitionierten Freizeitsportler zu viel trainieren und sich im Vergleich dazu zu wenig regenerieren. Das bedeutet, dass wir bei gleicher Leistung weniger Trainingszeit benötigen. Eine aktive Regenerationseinheit mit den Faszienprodukten von Relexa dauert ca. 20 Minuten. Eine Ausdauertrainingseinheit ca. eine Stunde.

Gerade beim Ausdauersport aber auch bei nicht durchdachten Fitnessplänen stellt die immer wiederkehrende Belastung derselben Strukturen den Körper vor eine Herausforderung. Die meisten Läufer laufen zu viel. Sie laufen ihr fasziales Gewebe trocken. Es wird durch die ständige Beanspruchung nicht leistungsfähiger, sondern anfälliger für Verletzungen.

Nach dem Training spielen der Abtransport der verbrauchten Strukturen und die erneute Durchwässerung des Gewebes eine sehr wichtige Rolle. Und Rolle ist hier auch ein gutes Stichwort:

Mit der Faszienrolle Relexa haben Sie eine einfache und sehr gute Möglichkeit, die Regeneration und Erholung des Körpers zu unterstützen.

Rollen Sie hierbei großflächig, gleichmäßig und wenn möglich mit Druck zur Körpermitte hin.
Wir haben Ihnen eine Auswahl an möglichen Übungen für den Rücken sowie Übungen für die Waden und Übungen für die Oberschenkel zusammengestelt.

Trainieren Sie schlau und steigern Sie so den Trainingseffekt!

Ihr Joachim Auer

Newsletter abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei ab 24,90 €
  • 1-3 Werktage Lieferzeit
  • Versand per DHL (auch Packstation)