Verspannte Waden und Unterarme als Indikator für Stress

Oftmals schenken wir unseren Füßen und Unterschenkeln viel zu wenig Aufmerksamkeit und Pflege. Und das obwohl unsere Füße uns den ganzen Tag über von einem Ort zum anderen bringen und unser Körpergewicht ständig aushalten müssen. Durch unser meist stabiles Schuhwerk werden zudem unsere Fußsohlen von jeglichen Reizen abgeschottet. So fällt es vielen Menschen heutzutage schwer überhaupt noch Barfuß zu gehen, da die Reize als zu schmerzhaft empfunden werden. Barfußlaufen ist die natürlichste Fortbewegung. Das Barfußlaufen verbessert unsere Haltung, stärkt die Fußmuskulatur und macht unsere Füße unempfindlicher. Zudem wird unsere Immunabwehr, durch einen kurzen Barfußgang durch das kühle, nasse Gras am Morgen oder durch den frischen, eiskalten Schnee gestärkt. Nicht zuletzt hat das Barfußlaufen auch eine stressreduzierende Wirkung.

Auch mit der kleinen Faszienrolle relexa MINI kann die Fußsohle optimal bearbeitet und angeregt werden. 

Auch unsere Wade leidet in stressigen Zeiten. Viele Menschen kennen das Gefühl der verspannten und angespannten Wadenmuskulatur, sowie Wadenkrämpfe in der Nacht.

Der Grund dieser Verspannungen im Wadenbereich kann in den meisten Fällen auf Stress zurückgeführt werden. Ist unser Körper in einer Stresssituation, verlagert er unbewusst unser Gewicht auf unseren Vorfuß (Im Steinzeitalter, Situation: „Bereit zur Flucht“). Die Wadenmuskulatur wird in diesem Zustand angespannt und verhärtet sich. Hält diese Anspannung über längere Zeit an, kommt es zu einer Überlastung in der Wadenmuskulatur, was sich dann in Form eines Krampfes äußern kann. Lange Zeit war man der Meinung, dass Magnesiummangel für Wadenkrämpfe verantwortlich ist. Neuere Studien haben jedoch bewiesen, dass auch eine konstante Überfeuerung unseres Nervenkostüms zu Krämpfen führen kann.

Um dem entgegen zu wirken ist es besonders hilfreich immer wieder für Entspannung und Lockerung im Gewebe / Wade zu sorgen.

  • Kreisen Sie Ihre Füße in beide Richtungen
  • Rollen Sie Ihre Waden und Ihre Schienbeine mit der Faszienrolle Relexa.

 schienbein-uebung

Mit diesen Übungen lockern Sie Ihr Gewebe in der Wade. Verklebungen werden gelöst und Krämpfe können verhindert werden.

Ein ähnliches Phänomen, wie oben beschrieben wurde, kann auch im Unterarm diagnostiziert werden. In Stresssituationen spannt sich gerne auch die Muskulatur im Unterarm an. Dies führt, wie in der Wade, zu unangenehmen Verspannungen oder sogar zu einem Tennis- oder Golferarm, auch wenn keine dieser beiden Sportarten betrieben werden. Um diese Verspannungen zu lösen oder ihnen entgegenzuwirken hilft es, sich regelmäßig die Unterarme mit der relexa MINI zu rollen. Auch eine Massage des Nackens mit dem Faszienball sorgt für Lockerung und Entspannung im Gewebe.

  • Ihre Unterarme können Sie mit der relexa MINI massieren.
  • Der Massageball Faszienball sorgt für Entspannung im Nackenbereich

 

Rollen Sie sich den Stress aus dem Körper!

Ihr Joachim Auer 

Newsletter abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei ab 24,90 €
  • 1-3 Werktage Lieferzeit
  • Versand per DHL (auch Packstation)